//, Events & Awards/Ein Rundgang durch den neuen Hauptsitz von Vibia aus der Sicht von Lichtdesign-Studierenden

Ein Rundgang durch den neuen Hauptsitz von Vibia aus der Sicht von Lichtdesign-Studierenden

2019-08-06T08:13:52+00:009/07/2019 |

Im Frühling dieses Jahres weihte Vibia in Gavà, nahe Barcelona einen neuen Firmensitz mit Showroom und Fabrik ein. Das weitläufige Gelände, das für gewöhnlich eine Vielzahl von Besuchern empfängt, soll einen doppelten Zweck erfüllen: einerseits als Sitz der Marke und andererseits als Treffpunkt für Besucher und Designer. Eine Gruppe von Studierenden des Masterstudiengangs für „Ligthing Design. Architektonisches Lichtdesign“, der Polytechnischen Universität von Katalonien (UPC) in Barcelona, School of Professional & Executive Development: BarcelonaTech besichtigte jüngst die Einrichtung. Die Studierenden wurden bei ihrem Besuch am neuen Firmensitz von Vibia durch die akademische Direktorin des Masterstudiengangs, die renommierte Beleuchtungsdesignerin Maria Güell begleitet und haben sich zu ihren Eindrücken geäußert sowie ihre jeweiligen Lieblingsleuchten benannt.

Alexis Fuentes aus Puyo, Ecuador, war im Allgemeinen von dem „räumlichen Licht“ beeindruckt und bekundete sein Interesse insbesondere für die Leuchten Meridiano von Meritxell Vidal und Jordi Vilardell, Break von Xuclà & Alemany sowie Algorithm von Toan Nguyen.

 

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - alexisf

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - alexisf

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - alexisf_88© Alexis Fuentes

 

Alejandra Kuri aus Monterrey, Mexiko, ist der Meinung, dass der Showroom „die Essenz von Vibia in einem luxuriösen und fließenden Raum enthüllt, der bestimmte Leuchten herausstellt, um die Aufmerksamkeit des Besuchers zu gewinnen“. Unter ihren Favoriten hob sie besonders die Pendelleuchten Guise von Stefan Diez und Origami von Ramón Esteve hervor.

 

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - alekurig

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - alekurig

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - alekurig© Alejandra Kuri

 

Celeste Mazzucco, Studentin aus Córdoba, Argentinien, beschrieb ihrerseits das Hauptquartier von Vibia als einen Raum „ohne Anfang und ohne Ende“ und war besonders von der Pendelleuchte Guise von Diez angetan.

 

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - Celestemazzucco

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - Celestemazzucco© Celeste Mazzucco

 

Guise gehört auch zu den Lieblingslampen der Barceloner Studentin Estefi Martí, die den Rundgang durch die Einrichtung mit einer „Begegnung mit dem Licht“ gleichsetzt.

 

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - emartif© Estefi Martí

 

Maria Isabel Ceballos, Studentin aus Quito, Ecuador, synthetisiert ihre Eindrücke hinsichtlich des Raumes auf eine sehr poetische Weise: „Eine Leuchte und die Magie des Lichtes“ und fügte hinzu, dass Algorithm, ein Design von Toan Nguyen sowie Rhythm und Wireflow von Arik Levy sie am meisten in ihren Bann gezogen haben.

 

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - cevallos

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - cevallos

Vibia - Stories - Gava - The Terrace - cevallos© Marí­a Isabel Cevallos

 

Juan Felipe Ortiz, aus dem kolumbianischen Bucaramanga, bezeichnete Vibias neuen Firmensitz als „einen Raum der kreativen Erleuchtung“ und bevorzugt zwei Entwürfe: Musa von Note Design Studio und Duo von Ramos & Bassols.

 

Vibia - Stories - Gava - Terrace - Arq-juanfortiz

Vibia - Stories - Gava - Terrace - Arq-juanfortiz© Juan Felipe Ortiz

 

Als „behaglichen und innovativen Ort“ sieht Ricardo Fonseca aus Quito das neue Headquarter der Firma und benennt Algorithm von Toan Nguyen sowie die Pendelleuchten der Kollektion Palma von Antoni Arola als seine Lieblingsdesigns.

 

Vibia - Stories - Gava - Terrace - rickyfon13

Vibia - Stories - Gava - Terrace - rickyfon13

Vibia - Stories - Gava - Terrace - rickyfon13© Ricardo Fonseca

 

 

Zum gleichen Thema:

Atmosphären schaffen. Das ist unsere eigentliche Tätigkeit

Etablierte Designtrends auf der Mailänder Designwoche 2019