///Design through Collaboration mit Stefan Diez

Design through Collaboration mit Stefan Diez

2018-04-09T10:20:54+00:009/04/2018 |

Anlässlich der Light + Building 2018 ist Vibia eine Partnerschaft mit Stylepark und e15 furniture eingegangen, um die neue Zusammenarbeit mit dem deutschen Industriedesigner Stefan Diez im Bereich Produktdesign vorzustellen.

 

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

 

Das Event fand im Frankfurter Showroom von e15 statt, wo eine gemeinsame Installation der von Stefan Diez entworfenen Leuchtenkollektion GUISE zusammen mit Möbeln und Stühlen von e15, ebenfalls ein Design von Diez Lab, für eine beeindruckende Präsentation sorgte.

 

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

Vibia Light+Building Stylepark event Stefan Diez Guise

 

Zusätzlich zu den im letzten Jahr von Vibia auf der Euroluce erstmalig vorgestellten Pendel- und Wandleuchten wurde nun eine neue Version unter dem Namen GUISE 2.0 präsentiert.

 

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

 

Im Gespräch über die Bedeutung von Original-Designs und die Inspiration hinter GUISE äußerte Diez sich auch dazu, wie wichtig es ist, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das Designer bei der Entwicklung ihrer Kreationen unterstützen kann. Im Fall von GUISE machte das Stefan Diez Design Lab einen Designvorschlag für eine Leuchte, bei der das Material dazu benutzt wird, das Licht zu verbreiten, während die Lichtquelle selbst verborgen bleibt.

 

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

Vibia Light+Building Stylepark event Stefan Diez Guise

 

Die ursprüngliche Ausgangsidee war eine kreisförmige Wandleuchte, aber um ein wirklich ausgereiftes Produkt zu schaffen, braucht man, so Diez, einige zusätzliche „Typologien“ für weitere Anwendungen. Sein erstes Ziel war dann, eine Pendelleuchte auf der Grundlage einer waagerecht angelegten Glasröhre mit zwei offenen Enden herzustellen. Das Problem bei dieser ersten Leuchte war, dass sich das Licht nur an den beiden Enden zeigte und „natürlich war es ein wirklich schwaches Licht“.

 

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

 

Schließlich kam die Angelegenheit auch dem Geschäftsführer von Vibia, Pere Llonch, zu Ohren; Diez erklärte ihm das Problem und erhielt den Tipp „doch mal ein bisschen zu kratzen“. Aus Angst vor einem zu starken Abweichen von seinem ursprünglichen Konzept wollte Diez zunächst kein Muster auf dem Glas akzeptieren, konnte dann aber doch davon überzeugt werden, es wenigstens einmal zu versuchen. Schon beim ersten Versuch stellte sich heraus, dass es so wirklich funktionierte – das Licht flutete perfekt durch die Leuchte.

 

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

Vibia Light + Building - Stylepark event - Stefan Diez

 

Der Entwurf wurde dann zu einer Partnerfirma in der Tschechischen Republik gebracht, wo man verschiedene Designs ausprobierte, bevor man schließlich das richtige fand. Am Ende überzog eine Reihe von Einkerbungen fast die gesamte Unterseite der Glasröhre und brachte das gewünschte Resultat: ein effektvolles Licht, das die gesamte Röhre durchflutete, blendfrei und mit sehr ausgeglichener Leuchtwirkung, wobei bestimmte Flächen mehr Licht erhalten können.

 

Vibia Light+Building Stylepark event Stefan Diez Guise

 

Der Erfolg des Projekts war ein gutes Beispiel für die Vorteile einer Kooperation, die es möglich gemacht hat, eine geniale Idee aufzunehmen und die Vision des Designers unter Nutzung der Ressourcen der Marke und ihres großen Erfahrungsschatzes Realität werden zu lassen.

 

Vibia Light+Building Stylepark event Stefan Diez Guise

 

Unser Dank gilt ganz besonders e15 für die wundervolle Installation, sowie auch Stylepark und den vielen Gästen, die unserer Einladung gefolgt sind.
Auf Wiedersehen auf der nächsten Light + Building!

 

Photo credit: Torsten Zimmermann