Vibias Lektüre-Empfehlungen für den Sommer: Ausgabe 2021

9 August, 2021

Der Sommer ist die Jahreszeit schlechthin, die wir mit Ruhe und Erholung in Verbindung bringen. Und was gibt es Besseres, als an diesen langen, geruhsamen Tagen sich an der Lektüre eines guten Designbuchs zu erfreuen und dabei zu entspannen. Wir haben eine Gruppe von internationalen Architekten und Designern gebeten, uns zu verraten, von welcher Lektüre sie sich in diesem Sommer inspirieren lassen und dabei zu neuen Ideen kommen werden.

Simón De Agüero ist Projektleiter bei Equiterra Regenerative Design in Santa Fe, im US-Bundesstaat New Mexico. Er ist davon überzeugt, dass für seine Arbeit die Natur richtungsweisend ist und deshalb hat Architecture is a Verb von Sarah Robinson für ihn eine grundlegende Bedeutung: „Es lädt uns ein, unsere Entscheidungen, Perspektiven und Handlungen auf architektonischer Ebene zu hinterfragen”, so De Agüero.

Vibia The Edit - Summer Reading List - Simon De Aguero

„Es lädt uns ein, unsere Entscheidungen, Perspektiven und Handlungen auf architektonischer Ebene zu hinterfragen”

Zu den Empfehlungen von De Agüero gehört auch The Book of Trees von Manuel Lima, da es, so De Agüero dabei hilft „die Perspektive und die Inspiration zu erhalten, die ich brauche, um die dynamischen, miteinander verbundenen Aspekte meiner Projekte zu visualisieren.”

Die Rituale des Familienalltags haben bei ihm die Freude am Lesen von Kinderbüchern wieder aufleben lassen. „Chicka Chicka Boom Boom von Bill Martin und John Archambault, ist eines meiner aktuellen Lieblingsbücher”, erzählt De Agüero und fügt hinzu: „Es regt zum Nachdenken über die Buchstaben und Schriftarten an, die wir verwenden.”

Tal Goldsmith Fish, Inhaberin und Leiterin des gleichnamigen Architektur- und Designstudios in Tel Aviv, zeichnet für Projekte für Wohnhäuser, Ausstellungsräume, Büros und Geschäftsräume verantwortlich.

Ihre Lektüreempfehlung für den Sommer ist Architektur denken, ein Essay von Peter Zumthor, in dem es darum geht zu ergründen, „wie wir mit Materialien, Erinnerungen, Orten und der Natur umgehen und diese in sinnliche Räume und magische Bauwerke umsetzen”. Für Goldsmith Fish „eine Pflichtlektüre für jeden Architekturliebhaber.”

„wie wir mit Materialien, Erinnerungen, Orten und der Natur umgehen und diese in sinnliche Räume und magische Bauwerke umsetzen”

Vibia The Edit - Summer Reading List -

Isern Serra, Begründer des gleichnamigen Designstudios in Barcelona, ist für seine Innenarchitektur-, Industrie- und Kunstprojekte bekannt. Serra empfiehlt uns The Modern Architecture of Cadaques 1955-71 von Nacho Alegre, erschienen bei Apartamento Publishing. Der Bildband „umfasst Fotografien verschiedener Projekte in und um Cadaqués und ist ein großartiges Zeugnis der traditionellen mediterranen Bauweise”, erklärt er uns.

Vibia The Edit - Summer Reading List -

„umfasst Fotografien verschiedener Projekte in und um Cadaqués und ist ein großartiges Zeugnis der traditionellen mediterranen Bauweise”

Zur weiteren Auswahl von Serra gehört Shelter von Lloyd Kahn und Bob Easton, das er als „Reise zum Ursprung des Bauens“ beschreibt. „Das Werk ist eine ausführliche Sammlung von Beispielen, die zeigen, wie in verschiedenen Kulturen und Ländern mit den unterschiedlichsten Materialien gebaut wird und ist zugleich ein Buch, das mich bei meinen aktuellen Projekten sehr inspiriert hat.”

Lo esencial: El diseño y otras cosas de la vida, eine Abhandlung von Miguel Milá, steht ebenfalls auf seiner Lektüreliste. „Milás Kreationen sind mittlerweile internationale Klassiker, und meiner Meinung nach trägt das Buch dazu bei, die Person und den Designer zu verstehen”, so Serra.

Fiona Drago
Architektin

Die in Melbourne ansässige Architektin Fiona Drago entwirft sowohl öffentliche Bauvorhaben als auch private Wohnprojekte. Für sie ist The Biggest Estate on Earth von Bill Gammage ein Werk, das „den Mythos des wilden, unkultivierten Australiens in der Zeit vor der Besiedlung entkräftet”, und sie fügt hinzu: „Es enthüllt zudem einige der komplexen Wissens- und Bewirtschaftungssysteme, die von den Ureinwohnern bei der Erhaltung und Pflege der Felder zum Einsatz kamen.”

„Es enthüllt zudem einige der komplexen Wissens- und Bewirtschaftungssysteme, die von den Ureinwohnern bei der Erhaltung und Pflege der Felder zum Einsatz kamen.”

Vibia The Edit - Summer Reading List -

Darüber hinaus lädt uns Drago zum Lesen von Kenneth Framptons Essay Auf dem Weg zu einem kritischen Regionalismus: Sechs Punkte für eine Architektur des Widerstands ein, der „einen Weg inmitten der universalisierten Modernität und den identitätslosen Einrichtungsstilen” aufzeigt.

Abschließend empfiehlt Drago den Roman Die unsichtbaren Städte von Italo Calvino, wegen der Art des Autors „traumhafte Orte und eindrucksvolle Szenen heraufzubeschwören.”

Die Innenarchitektin Elouie Gaspar aus dem New Yorker Studio Gensler entwirft technologisch nachhaltige, erlebnisorientierte und funktionale Arbeitsumgebungen. Die drei Lektürefavoriten von Gaspar sind: Poetik des Raumes von Gaston Bachelard, Glück und Architektur: von der Kunst, daheim zu Hause zu sein von Alain de Botton und Innendesign: Ein Handbuch für alle, die ihr Zuhause lieben von Frida Ramstedt, denn:

Vibia The Edit - Summer Reading List -

„Sie alle sind ein klares Beispiel dafür, wie sehr die Räume, mit denen wir uns umgeben, unsere Verhaltensweisen bestimmen und einen gesunden Lebensstil fördern”.

„Sie alle sind ein klares Beispiel dafür, wie sehr die Räume, mit denen wir uns umgeben, unsere Verhaltensweisen bestimmen und einen gesunden Lebensstil fördern”. Und fasst zusammen: „Ihre Lektüre hat mir eine ganz neue Perspektive zur Gestaltung von Innenräumen vermittelt, was mir für die problemlösende Kreativität hilfreich ist.”