Vibias Empfehlung für die Sommerlektüre: Ausgabe 2020

6 August, 2020

Viele Menschen werden in diesem Sommer ihren Urlaub in der Nähe ihres Wohnortes verbringen. Eine umfangreiche Liste mit Buchempfehlungen kommt daher gelegener denn je zuvor. Was gibt es Schöneres, als sich an diesen freien und ruhigen Urlaubstagen mit einem Designbuch voller inspirierender Ideen und Illustrationen zu entspannen. Eine Reihe internationaler Designer und Architekten enthüllt eine exquisite Zusammenstellung ihrer Lektürefavoriten.

Vibia The Edit - Vibia’s Summer Reading List

Linh Quang Le – Architekt
Gründer von The Modern Touch

Linh Quang Le ist der Begründer von The Modern Touch, einem Architektur- und Innenarchitekturbüro mit Sitz in der vietnamesischen Stadt Ho Chi Minh, zu dessen Spezialgebiet luxuriöse Privatwohnsitze und Mehrzweckprojekte gehören.

Vibia The Edit - Summer Reading List - Linh Quang Le

‚‚dieses Buch eine Aufforderung an die Designer, auf eine andere Weise über ihre Arbeit nachzudenken und Designfragen ähnlich wie andere Disziplinen, die ihre Arbeit erforschen und analysieren, anzugehen‘‘

Eines seiner Lieblingsbücher ist Richard Pares’ Tadao Ando: The Colours of Light. Ebenso wie Ando vertritt Quang Le die Auffassung, dass ein Architekt neben greifbaren Materialien wie Holz und Beton auch immaterielle Elementen wie Wind und Licht in seine Arbeiten einbezieht, wobei letzteres in den Projekten beider Architekten eine sehr bedeutsame Rolle spielt.

Eine weitere Empfehlung von Quang Le ist Solving Critical Design Problems: Theory and Practice von Tania Allen. Seiner Aussage nach ist ‚‚dieses Buch eine Aufforderung an die Designer, auf eine andere Weise über ihre Arbeit nachzudenken und Designfragen ähnlich wie andere Disziplinen, die ihre Arbeit erforschen und analysieren, anzugehen‘‘.

Zu Quang Les Empfehlungen gehört auch Daniel Smiths How to Think Like Leonardo da Vinci ein Werk über den Künstler, der der perspektivischen Methode als Herangehensweise unter allen Lerntechniken den Vorrang einräumte.

Nicola Tremacoldi – Architekt
nicolatremacoldi.com

Der in Italien geborene und in Barcelona ansässige Architekt Nicola Tremacoldi ist bekannt für seine herausragenden Projekte im öffentlichen wie auch privaten Raum.

Vibia The Edit - Vibia’s Summer Reading List

‚‚Jedes Mal, wenn ich dieses Buch aufschlage, lerne ich etwas Neues; manchmal blättere ich es einfach durch und tauche in einige der Seiten ein‘‘

Vibia The Edit - Vibia’s Summer Reading List

Zu seinen Favoriten gehört Species of Spaces and other Pieces, eine soziologische und anthropologische Abhandlung von George Perec über Räume oder in den Worten des Autors ein ‚‚Bestiarium der Räume‘‘.

In seiner Auswahl befindet sich auch The Craftsman, ein Buch von Richard Sennett. Tremacoldi beschreibt dieses Werk als einen Blick auf den Kunsthandwerker in seiner unermüdlichen Suche nach der Vollkommenheit seiner Kreation, ein Bedürfnis, das von jedem Künstler angestrebt wird.

Bruno Munaris‘ Design and Visual Communication rundet Tremacoldis Lektüreempfehlungen für diesen Sommer ab: ‚‚Jedes Mal, wenn ich dieses Buch aufschlage, lerne ich etwas Neues; manchmal blättere ich es einfach durch und tauche in einige der Seiten ein (…) Es besitzt die Fähigkeit, Kreativität freizusetzen, wenn wir uns mit dem leeren Blatt konfrontiert sehen‘‘, erklärt Tremacoldi.

Kezia Karin – Innenarchitektin
keziakarin.com

Kezia Karin ist die Begründerin des gleichnamigen Studios in Indonesien, das zugleich zu den führenden Designunternehmen ihres Landes gehört. Ihr 20-köpfiges Team mit Sitz in der indonesischen Stadt Surabaya arbeitet an Projekten verschiedenster Art, angefangen von Privatresidenzen bis hin zu Fünf-Sterne-Hotels.

Vibia The Edit - Vibia’s Summer Reading List -

‚‚Ich denke, dass es für Designer und Unternehmer von Wichtigkeit ist, die Menschheit auf einer tieferen Ebene zu begreifen und zu verstehen‘‘

Als eines ihrer Lieblingsbücher zitiert Karin ein Werk von Robert Greene, The Laws of Human Nature, das tiefgehend aus historischer und philosophischer Sicht in die menschliche Psyche eintaucht. ‚‚Ich denke, dass es für Designer und Unternehmer von Wichtigkeit ist, die Menschheit auf einer tieferen Ebene zu begreifen und zu verstehen‘‘, betont Karin. ‚‚Mit Menschen in Kontakt zu treten, aber auch die Verhaltensmuster und Gewohnheiten jeder Person zu interpretieren, um besser zu verstehen, wer diese Person eigentlich ist, um so in der Lage zu sein, für sie ein Design zu schaffen, das seine Funktion erfüllt und Probleme löst‘‘.

Toward a New Interior – An Anthology of Interior Design Theory von Lois Weinthal ist eine weitere Buchempfehlung für den Sommer. Eine Essaysammlung, die sich mit der Theorie des Designs befasst, dieses mit Architektur gleichsetzt und mit den Worten von Karin ‚‚wie eine Brücke, die die Kluft zwischen Innen und Außen überwindet‘‘ fungiert.

Staffan Tollgard – Innenarchitektin und Kreativdirektor
tollgard.com

Der in London lebende schwedische Designer Staffan Tollgard hat sich dem nordischen Konzept des roten Fadens, jener kreativen DNA eines jeden Projekts verschrieben und widmet sich dem Design von Objekten als funktionale Skulpturen. Er ist Leiter eines preisgekrönten Designstudios und zudem Betreiber zweier Designgeschäfte in London.

Vibia The Edit - Vibia’s Summer Reading List

„Eine fantastische Lektüre mit allen notwendigen Zutaten: Liebe, Hass, Drama und dazu eines der besten Bauwerke der modernen Architektur, das die Welt je gesehen hat‘‘

Vibia The Edit - Vibia’s Summer Reading List

Zu Tollgards Liste gehört Alex Beams‘ Broken Glass, in dessen Mittelpunkt die Geschichte der Beziehung zwischen Mies Van Der Rohe und Edith Farnsworth und der Bau des Farnsworth House – ein Meisterwerk der modernen Architektur – steht. „Eine fantastische Lektüre mit allen notwendigen Zutaten: Liebe, Hass, Drama und dazu eines der besten Bauwerke der modernen Architektur, das die Welt je gesehen hat‘‘, fügt er hinzu.

Eine weitere Lieblingslektüre von Tollgard ist The Architecture of Happyness von Alain de Botton. ‚‚Eine poetische und inspirierende Arbeit darüber, wie Gebäude uns zu besseren Menschen machen können‘‘, erklärt er. ‚‚Und wie wir als Designer und Architekten das Design nutzen, um das Leben derjenigen, die sich in den einzelnen Gebäuden befinden, zu verändern und zu beeinflussen‘‘.

The Goldfinch von Donna Tartt gehört ebenfalls zu seiner Buchauswahl. ‚‚Mir ist bewusst, dass es sich hier um einen Roman handelt‘‘, sagt Tollgard, ‚‚aber ich möchte Sie zu dieser Lektüre am Rande von Kunstgeschichte, Stilmöbeln, Restaurierung und der Macht von Kunst und Design einladen, denn die Behandlung, die ein beliebiges non-fiction Buch zu diesen Themen gibt, vermittelt uns eine interessante Perspektive‘‘.