Übergang zur Außenwelt. Q&A mit Christoph Regensberger und Pamela Ospina

Übergang zur Außenwelt. Q&A mit Christoph Regensberger und Pamela Ospina

23 Mai, 2022

Der Frühling schreitet voran und viele Hausbesitzer wenden sich wieder ihren Gärten und Terrassen zu, um diese für die Sommermonate herzurichten. In den letzten zwei Jahren sind sich viele Leute der Bedeutsamkeit der Plätze im Freien bewusster geworden. Da sich unser Lebensstil aufgrund der globalen Situation verändert hat, legen wir nun mehr Wert auf Gärten, Terrassen, Parks und eine ländliche Lage. Für viele wurde der Außenbereich schnell zum Lebensmittelpunkt als Ort zum Arbeiten, für soziale Kontakte, um Sport zu machen oder sich zu entspannen.

Vibia The Edit - Inspired Ideas for Illuminating Your Outdoor Space - Musa

Was einst eine vorübergehende Notwendigkeit schien, hat sich im Grunde zu einem weltweiten kulturellen Wandel entwickelt. Heutzutage sind Designprofis darauf aus, die Grenze zwischen den Innen- und Außenbereichen zu durchbrechen, um unsere körperliche und psychische Gesundheit zu verbessern und eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Wir haben mit Christoph Regensberger, CEO bei Studio L Plan in Österreich und Pamela Ospina, Arbeitsplatzdesignerin bei M Moser Associates New York, gesprochen, um zwei persönliche Perspektiven von beiden Seiten des Atlantiks zu hören.

Vibia The Edit - Transitioning to life outside
Vibia The Edit - Transitioning to life outside

Studio L Plan entwickelt personalisierte kreative Beleuchtungskonzepte und begleitet seine Kunden mit Leidenschaft und Know-how durch alle Projektphasen.

M Moser Associates entwirft und realisiert Arbeitsbereiche, die das Beste in den Angestellten zum Vorschein bringen und so Unternehmen ermöglicht, rasch mit dem Wandel dieser stets herausfordernden Welt zu gehen.

Würden Sie uns bitte kurz von Ihrem Werdegang und Ihrer Arbeit erzählen?

Christoph Regensberger (CR): Ich habe schon seit über 30 Jahren mit Licht zu tun. Während meiner Ausbildung in der Elektrotechnik wuchs mein Interesse für das Thema Licht ständig, sodass ich schließlich eine Fortbildung in Beleuchtungstechnik und -design machte und für eine Beleuchtungsfirma arbeitete. 1998 eröffnete ich dann mein eigenes Beleuchtungsstudio. Das Licht und seine Wirkung auf die Menschen und den Raum fasziniert mich nach wie vor Tag für Tag.

Pamela Ospina (PO): Ich habe Design und die psychologische Beeinflussung des Raums auf den Menschen schon immer geliebt. Als Arbeitsplatzdesignerin bei M Moser New York ist es ermutigend, Firmen dabei zu begleiten, sich nicht nur auf die Bedürfnisse des Unternehmens zu konzentrieren, sondern ausdrücklich auf das Wohlergehen ihrer Angestellten. Durch die räumliche Interaktion war stets eine allgemeine Verbesserung der Produktivität und der Atmosphäre zu beobachten.

Was das Design angeht, hat die Pandemie drei Kernthemen in den Fokus gerückt: den Wunsch nach besserer Lichtqualität, mehr Platz für die Heimarbeit und die wichtige Rolle des Außenbereichs. Wie haben Sie diese Trends in Ihrer Industrie wahrgenommen?

CR: Unsere Arbeitsweise hat sich grundlegend verändert. Das Licht hat immens an Bedeutung gewonnen, denn dank ihm können Räume kreiert und neue Zonen erschaffen werden.

PO: Durch die Heimarbeit wurde mehr Flexibilität geboten. Den meisten Angestellten wurde es erlaubt, an jeglichem dienlichen Ort, ob zu Hause, im Büro oder in einem Coffeeshop, zu arbeiten. Mehr denn je wurden in vielen Bürogebäuden Außenbereiche hinzugefügt oder der Tageslichteinfall erhöht, um die Gesamtgesundheit zu verbessern. Aber nicht alle Unternehmen können diesen Luxus genießen, weshalb zirkadiane Beleuchtung eine fantastische Option ist, um die Aufmerksamkeit zu fördern oder am Ende des Tages zur Ruhe zu kommen. Eine weitere Komponente, die in der Pandemie an Beliebtheit gewonnen an, ist die Biophilie. Es ist bewiesen, dass der Einsatz von Pflanzen nicht nur unsere Umgebung frischer macht, sondern auch hilft, Stress zu reduzieren.

Vibia The Edit - Stories Behind: The Sticks Collection
Vibia The Edit - Transitioning to life outside - Palma

Wie wichtig ist es, eine Verbindung zwischen dem Innen- und dem Außenbereich zu schaffen? Warum ist diese Verbindung so wichtig?

PO: Es ist essenziell, Orte zu schaffen, an denen der Innen- und der Außenbereich ganzheitlich ineinanderfließen zu einem Raum verschmelzen. Während des Lockdowns waren wir gezwungen drinnen zu bleiben, wodurch unsere psychische Gesundheit in Mitleidenschaft gezogen wurde und sich ganz klar zeigte, dass wir den Kontakt zur Außenwelt brauchen. Die Biophilie-Hypothese weist darauf hin, dass wir Menschen eine angeborene Reaktion auf die Stimuli der Natur haben. Sie löst automatisch ein Wohlgefühl in uns aus. Ich bin der Ansicht, dass diese Erkenntnisse als Ausgangspunkt bei der Schaffung eines allgemeinen Wohlbefindens dienen sollten.

CR: Die Verbindung zwischen drinnen und draußen hat für mich immer eine große Rolle gespielt und mit Licht kann man sie wunderbar herstellen. Stellen Sie sich vor, Sie sind in einem Wohnzimmer, blicken durch große Fenster auf die Terrasse oder den Garten und der Außenbereich ist so kunstvoll beleuchtet, dass er eins wird mit dem Innenbereich. Es gibt nichts Faszinierenderes als dieses Spiel aus Licht und Schatten.

Vibia The Edit - Transitioning to life outside
Vibia The Edit - Transitioning to life outside

Innenhöfe, Baldachine, Pergolen oder Glaswände, all dies sind Möglichkeiten für Designer, eine Verbindung vom Inneren mit dem Äußeren zu erzeugen. In welchem Maße war in letzter Zeit ein Anstieg dieser Art von Features zu beobachten?

PO: Die Designer experimentieren schon seit Längerem mit der Indoor-Outdoor-Grenze. Es ist immer eine Herausforderung, die Außenbereiche mit praktischen Elementen zu beleben. Jedenfalls ist es durch den Einsatz von interaktiven Features einfacher geworden, den Raum den persönlichen Bedürfnissen anzupassen. Solarbetriebene Baldachine beispielsweise sind heute sehr populär, um blendendes Licht zu vermeiden und eine passive Kühlung zu verursachen. Auch die Integration von Heizstrahlern ist sehr beliebt, da so die Außenbereiche fast das ganze Jahr über genutzt werden können.

CR: Wir haben gelernt, den Außenbereich einzubeziehen, statt ihn alleinstehend zu betrachten. Aus diesem Grund wird immer mehr auf eine entsprechende Beleuchtung geachtet. Ich selber habe stets viel Wert auf diese Dinge gelegt.

Vibia The Edit - Transitioning to life outside - Palma
Vibia The Edit - Flat wins the 2020 Archiproducts Design Awards

Viele Außenbereiche werden jetzt neudefiniert und transformiert, und zwar mit so viel Stil und allen Annehmlichkeiten, die vorher nur drinnen vorzufinden waren. Ist es wirklich möglich, draußen eine Intimsphäre und ein Wohlbefinden wie im Wohnzimmer nachzustellen?

CR: Definitiv, mit der richtigen Beleuchtung ist das möglich. Es ist äußerst wichtig, die passende Beziehung zwischen Licht und Schatten zu bestimmen. Der größte Fehler, den man begehen kann, ist es zu starkes Licht oder die falsche Lichtfarbe zu benutzen.

PO: Drinnen kreieren wir mit Trennwänden neue Räume oder Zonen. Draußen können wir auf dieselbe Herangehensweise zurückgreifen und Blumenkästen und Pflanzenwände einsetzen, denn sie können eine intime Umgebung schaffen und lassen die Bewohner die Stress reduzierenden Eigenschaften genießen. Zudem dämmen Pflanzen die Geräusche, was ideal für die Schaffung ruhiger Ecken geeignet ist.

Vibia The Edit - Transitioning to life outside - Meridiano
Vibia The Edit - Transitioning to life outside - Musa

Gelten dieselben Regeln für drinnen und draußen auch beim Thema Komposition?

CR: Ja, im Prinzip geht es immer darum, mit Licht und Schatten zu spielen.

PO: Die Aspekte der Komposition sind sowohl drinnen als auch draußen sehr ähnlich. Bei der Grundplanung geht es darum, offene oder private Orte für die diversen Aktivitäten einzurichten. Natürlich können wir auch flexible Räume durch Möbel oder bewegbare Raumtrenner gestalten.

Vibia The Edit - Introducing the Mayfair Mini

Welche Produkte sind am besten für diese Art der Indoor-Outdoor-Verbindung geeignet?

PO: Es existieren viele Designfeatures für den Innenbereich, die wir nun auch für den Außenbereich nutzen. Verstellbare Leinwände und Beamer für Filmabende zum Beispiel können entspannte private Treffen bereichern. Der Einsatz von Wärme durch Feuerstellen, die einst drinnen vorzufinden waren, kann wiederum einen Ort für aktive Zusammenkünfte schaffen.

CR: Zum einen sind indirekte Lichtquellen, die ein Spiel aus Licht und Schatten auf den Boden werfen, ideal für die Verwendung draußen geeignet. Zum anderen können dekorative Bodenleuchten das Innere und Äußere auf wunderschöne Weise verbinden.

Vibia The Edit - Inspired Ideas for Illuminating Your Outdoor Space - Wind

Empfohlene Produkte:
Empty
Musa
Sticks
Palma
Plusminus
Flat
Meridiano
Mayfair Mini
Wind