Stories behind: Kollektion Halo Jewel

2 April, 2020

Ganz im Sinne ihres Namens präsentiert die Kollektion Halo Jewel Licht wie ein edles Schmuckstück. Das Design von Martin Azúa zeigt sich in eleganten Kompositionen aus linearen und kreisförmigen Gebilden, die frei im Raum schwebend an kostbare, an einer Halskette aufgereihte Juwelen erinnern.

Vibia The Edit - Colección Halo Jewel - stories behind
Vibia The Edit - Colección Halo Jewel - stories behind

Azúa bezog seine Inspiration aus der reinen, elementaren Eigenschaft, die dem Licht innewohnt. Dieses klare Konzept hat er in einem einfachen, auf das Wesentliche zurückgeführte Design eingefangen, in dem sich Materie und Licht unmerklich miteinander vermischen, umgeben von einer schlanken Silhouette.

„Die Leuchte definiert sich über über ihre schlüssige Konsequenz“, erklärt er. „Sie ist nichts weiter als eine Linie oder ein Kreis, ein Gebilde, in dem sämtliche Komponenten enthalten sind. Darüber hinaus gibt es nichts, keine außenliegenden Teile – eine saubere Sache.“

Der Name der Kollektion geht auf die kreisförmige Version zurück: Halo ist ein Strahlen- oder Heiligenschein, ein spirituelles Symbol mit stark emblematischem Charakter, von dem Azúa wegen der zurückhaltenden Form und des wohltuenden Leuchteffekts, der alles umgibt, unwiderstehlich angezogen wurde.

Vibia The Edit - Colección Halo Jewel - stories behind
Vibia The Edit - Colección Halo Jewel - stories behind

Die Leuchte ist mittels einer feinen, handgefertigten Stahlstruktur an der Decke befestigt. Durch diese Struktur, die in glänzendem Gold oder edlem Schwarz erhältlich ist, werden bei den LED-betriebenen Diffusoren schöne Akzente gesetzt, was den ornamentalen Look der Kollektion betont und die minimalistischen Leuchten gleichzeitig sichert und hervorhebt – genau wie das die Fassung eines wertvollen Schmuckstücks tut.

Vibia The Edit - Colección Halo Jewel - stories behind
Vibia The Edit - Colección Halo Jewel - stories behind
Vibia The Edit - Colección Halo Jewel - stories behind

Mit seinem nicht blendenden Umgebungslicht strahlt Halo etwas ätherisch Anmutendes aus; die Ruhe vermittelnde Präsenz der Leuchte lässt das entstehen, was Azúa die unverwechselbare „Aura“ eines Raumes nennt.