Q&A Mit Martín Azúa

13 Oktober, 2017

Der in Barcelona lebende baskische Designer Martín Azúa war bereits für zahlreiche internationale Unternehmen und Organisationen tätig, darunter Kvadrat, Camper, Droog, the European Athletics Championships und für die Weltausstellung in Zaragoza. Für Vibia hat er die individuell anpassbare Kollektion Halo entworfen. Sein Fachgebiet sind Produkt-, Raum- und Ausstellungsdesign und er ist für seinen experimentellen Ansatz unter Verwendung naturbelassener Materialien bekannt. Azúas Werk kann in der Dauerausstellung des MOMA New York und im Barcelona Design Museum besichtigt werden.

 

martin-azua-studio

 

Was beeinflusst Ihr Produktdesign am meisten?

Die Natur ist eine enorme Quelle der Inspiration für meine Arbeit, nicht nur vom ästhetischen Gesichtspunkt aus, sondern auch als Strategie. Sie ist immer weise.

 

Welchen Moment des Designprozesses genießen Sie am meisten?

Den anfänglichen Sturm der Begeisterung, wenn eine Vorstellung in meinem Kopf zu einem ersten Entwurf wird.

 

Haben Sie Lieblingsplätze, um etwas Neues zu entwerfen?

Das sind oft Plätze, an denen man es am wenigsten erwarten würde, und ich nutze jedes Stück Papier, das ich gerade zur Hand habe: im Zug, im Flugzeug oder in einem Café.

 

Ihr Lieblingszitat?

“Das Nützliche tun, das Mutige aussprechen und das Schöne betrachten …”

—T.S. Eliot

 

Welche berühmte Person würden Sie gern mal treffen?

Björk

 

Was sollte jeder wenigstens einmal im Leben versuchen?

Eine Zeitlang allein in Kontakt mit der Natur zu leben.

 

Wenn Sie jetzt überallhin reisen könnten, wohin Sie wollen, welchen Ort würden Sie wählen?

Vor einiger Zeit habe ich meinen Traumort gefunden—Pico, eine Insel auf den Azoren. Eines Tages werde ich dort leben.

 

Ihr Lieblingsessen?

Marinierter Fisch in Weißwein.

 

Und zum Schluss: Welchen “verbotenen Wunsch” können Sie gestehen?

Eine Weile zu verschwinden.