///Vibias Leseliste für den Sommer: Die besten Designbücher

Vibias Leseliste für den Sommer: Die besten Designbücher

2018-07-23T16:42:29+00:0023/07/2018 |

Der Sommer ist die ideale Jahreszeit für entspannte Freizeitgestaltung und was wäre besser geeignet, die langen, herrlich trägen Sommertage zu füllen, als sich genüsslich in ein Designbuch zu vertiefen. Wir haben eine Gruppe internationaler Architekten und Designer befragt, woher Fachleute ihre Inspirationen beziehen und wie sie zu neuen Sichtweisen gelangen. Hier ihre Top-Auswahl, die wir zur Nachahmung empfehlen.

 

 

Diego Cacciamani, Architekt aus Perugia, Italien, ist der Gründer des Architekturstudios  A25design. Von Privathäusern bis hin zu Boutique-Hotels in Italien, Paris, London, New York und San Francisco ist unter Cacciamanis Arbeiten alles vertreten. Seine Projekte erforschen die Interaktion von Licht und Formen. Nachfolgend eine Auswahl seiner Lieblings-Designbücher:

 

Architecture of the Absurd von John Silber, ein kritischer Blick auf einige der gefeiersten Architekten aus allen Epochen.

 

From Bauhaus to Our House (‘Mit dem Bauhaus leben’) von Tom Wolfe. Das Buch geht dem nach, was Cacciamani den “Verlust von Lebensqualität” nennt, ein Ergebnis der Glaskasten-Architektur der letzten 50 Jahre.

 

In Spoken Into the Void (‘Ins Leere gesprochen’) vertritt Adolf  Loos die These, dass der Wegfall von Ornamentik der einzige Weg ist, wahrhaft moderne Werke zu schaffen, frei von allem überflüssigen Schnickschnack.

 

Vibia - Stories - Summer Reading List -  Jesus Color

 

Jesús Diaz Osuna studierte Architektur in Sevilla, Spanien, bevor er seine berufliche Laufbahn in Firmen in den Niederlanden und Brasilien begann. Später kehrte er nach Spanien zurück und eröffnete zusammen mit Mercedes Gonzalez Ballesteros das Febrero Studio, ein Architekturstudio und Branding-Designunternehmen in Madrid. Osuna empfiehlt folgende Titel:

 

Modern Architecture: A Critical History (‘Die Architektur der Moderne: Eine kritische Baugeschichte’) von Kenneth Frampton. Dieses hochgelobte Werk ist laut Osuna ein “Klassiker für Architekturstudenten und grundlegend, um die moderne Architektur zu verstehen.”

 

Dream of Living von Blanca Lleo erzählt die “faszinierende Entwicklung des modernen Wohnens und die bedeutenden Veränderungen, die das Wohnen im Laufe des 20. Jahrhunderts erfahren hat.”

 

Studio KO von Tom Delavan und Julien Guieu ehrt dieses renommierte französische Architektur-Studio in einer visuell sehr ansprechend aufbereiteten Reise durch die von Studio KO im Laufe des letzten Jahrzehnts entworfenen Wohnhäuser und Museen.

 

Vibia - Stories - Summer Reading List -  Mercolor

 

Wie ihr Partner und Mitbegründer des Febrero Studio, Diaz Osuna, so hat auch  Mercedes Gonzalez Ballesteros in Sevilla Architektur studiert. Nach ihrem Hochschulabschluss ging sie nach London, wo sie im Team von Norman Foster neben verschiedenen Wohnprojekten am Entwurf des Terminals 2A für den Flughafen London Heathrow mitarbeitete. 2016 gründete sie zusammen mit Diaz Osuna das Febrero Studio. Und hier kommen die Empfehlungen der besten Designbücher laut Gonzalez Ballesteros:

 

The Architecture of Happiness (‘Glück und Architektur: Von der Kunst daheim zu Hause zu sein’) von Alain de Botton. In diesem Buch werden Meisterwerke der Architektur von einer frischen, ganz neuen Perspektive aus betrachtet – unter Einbeziehung psychologischer Aspekte hinter der Architektur wie dem verborgenen Zusammenspiel von Architektur und Glück.

 

Invisible Cities (‘Die unsichtbaren Städte’) von Italo Calvino ist laut Ballesteros “ein klassisches Werk historischer Fiktion, das faszinierende Beschreibungen imaginärer Städte präsentiert. Eine Inspiration für Architekten und andere Kreative.”

 

In Thinking Architecture (‘Architektur denken’) von Peter Zumthor geht es um persönliche Gedanken des umstrittenen, mit dem Pritzker-Preis ausgezeichneten Architekten über sein Werk.

 

Vibia - Stories - Summer Reading List -  Mariola Arteche

 

Mariola Arteche ist eine in Santiago de Chile ansässige Innenarchitektin. Nach Abschluss ihres Journalismusstudiums interessierte sie sich zunehmend für Kunst und Design und eröffnete ein Dekorgeschäft. 2008 gründete sie unter ihrem Namen ein Studio für Innenarchitektur, dessen Projekte sowohl private Wohnhäuser wie Immobilienfirmen als auch Bürogebäude umfassen. Zu ihren Lieblings-Designbüchern zählen:

 

A History of Interior Design von John F. Pile, eine mit zahlreichen Fotos dokumentierte Geschichte der Innenarchitektur, die bis zum heutigen Tag reicht. “Meine Bibel für alles, was mit Dekoration zu tun hat,” so Arteche. “Ein Buch zum Nachschlagen, keins für den Nachttisch.”

 

Liaigre 12 Projects von Christian Liaigre präsentiert die Arbeiten des Designers rund um die Welt. “Es ist das Buch des guten Geschmacks,” erklärt Artheche. “Dieses Buch muss gelesen, studiert und gelebt werden.”

 

Vibia - Stories - Summer Reading List -  TBD

 

TBD ist ein mehrfach ausgezeichnetes New Yorker Architektur –und Design– Studio, das 2011 von  Selin Semaan und Josh Weiselberg gegründet wurde. Die Firma hat sich auf Wohnimmobilien im Luxusbereich und Gewerbeprojekte in Manhattan, Long Island, Pennsylvania und Florida spezialisiert und wurde in Zeitungen und Fachzeitschriften wie Dwell, der New York Times, dem Wall Street Journal und Interior Design vorgestellt. Last but not least die Top-Liste von TBD:

 

Delirious New York (‘Delirious New York: Ein retroaktives Manifest für Manhattan’)   von Rem Koolhaas.

 

The Architectural Uncanny (‘unHeimlich: Über das Unbehagen in der modernen Architektur’) von Anthony Vidler.

 

Invisible Cities (‘Die unsichtbaren Städte’) von Italo Calvino.

 

The Poetics of Space (‘Poetik des Raumes’) von Gaston Bachelard.

 

All That Is Solid Melts Into Air von Marshall Berman.

 

The Storm of Creativity von Kyna Leski.