Ein intimes Lichtuniversum: Präsentation der Kollektion Dots

3 März, 2021

In der Kollektion „Dots“ von Martín Azúa entfaltet eine winzige Wandleuchte eine überdimensionale Wirkung. Ihre kreisförmigen Formen verbinden einen Raum nahtlos mit einem intimen Szenario aus Lichtquellen und Lichtscheinen, die miteinander eine Lichtmelodie – wie musikalische Noten ein Konzert – erzeugen.

The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection
The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection

Jene Punkte (oder engl. Dots), die nicht zuletzt der Kollektion ihren Namen verleihen, werden als leuchtende Lichtpunkte an die Wand gezeichnet, die dank ihrer kühnen Schlichtheit auch als kompositorische Landschaft dienen. Einzeln eingesetzt wie ein funkelndes Juwel oder in Kombination zu einer leuchtenden Galaxie, verströmen die Leuchten ein frisches, verspieltes Gefühl und bieten grenzenlose Beleuchtungslösungen.

The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection

Dots bietet eine Licht-Funktionalität in vier Varianten: Die drehbare Leseleuchte bietet fokussiertes Licht. Das konkave und lackierte Model bietet ein diffuses indirektes Licht. Die drehbare Richtungsleuchte Dots bietet einen grafischen Lichteffekt durch einen kegelförmigen Lichtaustritt und die Ambiente-Wandleuchte strahlt ein indirektes Licht um sich herum aus.

The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection
The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection
The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection

©Photography: Fernando Alda.
Architecture: Donaire Barbero, Juan Pedro López Vilalta, Isabel Tarruella, Sandra.

The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection

Dots ist erhältlich in Holz oder lackiert in vier Ausführung der Chromatica-Lacken® von Vibia.

The Edit - An Intimate Universe of Light: The Dots Collection