Plusminus in 4th Wall, der neue Projektraum von Diez Office

3 Dezember, 2021

Diez Office, das Studio des Designers Stefan Diez, in seinem temporären Raum in München ein Programm interdisziplinärer Projekte. Den Anfang machte Diez’ neue Kollektion Plusminus für Vibia.

Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office

Ein ehemaliges Geschäft im Münchner Palais Preysing dient als Ausstellungsort für die experimentelle Serie mit dem Titel 4th Wall, welcher eine Anspielung auf die imaginäre Barriere zwischen den Schauspielern und ihrem Publikum ist.

Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office
Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office

Die Eröffnungsinstallation Plusminus wurde von Vertretern der örtlichen Presse und Design Profis besucht.

Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office
Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office

Licht und Materialität vereinend präsentiert sich Plusminus als ein revolutionäres Design: Ein Textilband an dem sich diverse Leuchten anbringen lassen und das Elektrizität leitet und somit das Licht durch den Raum fließen lässt.

Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office

Die Kollektion besteht aus einem beeindruckenden Toolkit, welches die Gestaltung personalisierter Effekte ermöglicht, indem das Licht genau dort wo benötigt platziert wird und visuelle Hierarchien in jeglichem Innenraum kreiert werden.

Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office
Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office

Auf dem Event waren vier verschiedene Plusminus Kompositionen im nackten Raum zu betrachten. Als straff von der Decke bis zum Boden gespannte Installationen, oder lose durch den Raum gesponnene Silhouetten enthüllten sie die bemerkenswerte Vielseitigkeit dieser Kollektion.

Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office
Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office

Während die Teilnehmer die Installation erkundigten und sich bei Cocktails und Appetizern vergnügten, erläuterte Diez alle Details der Plusminus und den kollaborativen Entstehungsprozess. Nach ihm kamen der CEO von Vibia, Pere Llonch, Robert Thiemann, Chefredakteur des Frame Magazines, zu Wort, und schließlich Philipp Nitsche, Geschäftsführer des Cocon Real Estate.

Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office
Vibia The Edit - Plusminus x 4th Wall. Project space by Diez Office

Die Plusminus Ausstellung wird vorübergehend an besagtem Ort bleiben.

Credits:
– Photography: Mathias Schmitt
– Video: Holger Thalmann
– Lighting design: Matthias Singer

Entdecke Plusminus