Das Beste von Vibia: Hotspots der Gastfreundschaft

5 November, 2018

Die Leuchten von Vibia eignen sich für verschiedenste Räumlichkeiten, doch ganz bestimmte Settings sind für ausgewählte Entwürfe besonders geeignet. Wir stellen Ihnen im Folgenden unsere Lieblingsbeispiele von Vibia-Design im Bereich des Gastgewerbes vor: von einer stilvollen Bar eines Skigebiets über ein elegantes Restaurant bis zu einem hochmodernen integrierten Café.

 
Vibia - Hospitality Hot Spots - Rhythm1

© Jake Hohschuh

 

Für das Grand Colorado on Peak 8 – Resort, in der Altstadt des Skiortes Beckenridge, haben das Architekturbüro Matthew Stais und die Designerin Sarah Kane zusammen mit Visual Interest eine elegante alpine Lobby-Bar entworfen. Im Einklang mit der umgebenden Bergwelt dienten die Äste der Bäume als Inspirationsquelle für die Beleuchtung. Die Leuchte Rhythm Horizontal stellt eine abstrakte Form dieses Konzepts dar: eine aufregende Zusammenstellung von stabförmigen Modulen, die im Schnittwinkel angelegt sind. Diese von Arik Levy entworfene anpassbare Pendelleuchte hängt hier in Clustern über einem langen Tisch auf einer Seite des Raumes, durch das der Innenraum durch eine freche Lichtkonstellation besprenkelt wird.

 

Vibia - Hospitality Hot Spots - Rhythm2

© Jake Hohschuh

 

Vibia - Hospitality Hot Spots - Wireflow2

© Jamie Hyatt

 

Das Alforno Bakery & Café, nahe dem Stadtzentrum von Calgary gelegen, wurde vom Architekturbüro FRANK entworfen. Von der Marmortheke, an der frisches Brot und Kuchen angeboten werden, bis zu den lässigen Lederbänken, auf denen man wie in Italien essen kann, ist dieses Ambiente betont zeitgenössisch und gemütlich zugleich. Die Auswahl an hellen Farben und das lockere Design werden von einem großen Wireflow-Kronleuchter, der unter dem verglasten Dach hängt, erleuchtet. Mit seinen dünnen schwarzen Kabeln und ausgestattet mit LED-Modulen, stellt das dreidimensionale Werk von Arik Levy einen reizvollen zentralen Hingucker dar, der die perfekte Ergänzung zur minimalistischen Innenatmosphäre darstellt.

 

 Vibia - Hospitality Hot Spots - Wireflow

© Jamie Hyatt

 

Vibia - Hospitality Hot Spots - North

© Ryan Gobuty

 

Der Büroturm Aventine in San Diego zeichnet sich durch das unverkennbare Design des berühmten Architekten Michael Graves, das durch seine verblüffende postmoderne Ästhetik hervorsticht, aus. 2015 hat Gensler Architects das Foyer durch die Integrierung eines eleganten Cafés in Einklang mit der schlanken Ästhetik neu entwickelt. Zur Betonung der linearen Architektur des Raumes hängt hier die Leuchte Slim von Jordi Vilardell. Ihre langen und dünnen Kegel, die effektvoll von oben herab hängen, wirken wie Ausrufezeichen, die die Gäste zum Ausgabebereich hinziehen. An ihren unteren Enden sorgen die Diffusoren aus Pressglas für den sanften Glanz, der wie Kerzenlicht schimmert.

 

Vibia - Hospitality Hot Spots - Slim

© Ryan Gobuty