///Das abc der umgebungs-, anwendungs- und akzentbeleuchtung

Das abc der umgebungs-, anwendungs- und akzentbeleuchtung

2018-02-13T11:52:19+00:002/02/2018 |

Die beste Methode, einen Raum adäquat zu beleuchten, besteht weniger in der Anwendung eines Universalkonzepts als vielmehr darin, verschiedene Leuchtentypen mit jeweils unterschiedlichen Funktionen zu verwenden. Um die für den konkreten Fall optimale Lösung zu erzielen, ist es sehr hilfreich, wenn man sowohl den Zweck des Raums als auch seine Größe und den Einrichtungsstil berücksichtigt.

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Beleuchtung: Umgebungs-, Anwendungs- und Akzentbeleuchtung. Wenn alle drei in mehreren Beleuchtungsebenen gemeinsam eingesetzt werden – dies trifft besonders auf Mehrzweckräume zu – kann man durch ihr Zusammenspiel ein vielschichtiges und flexibles Design kreieren.

 

 

Ambient Lighting

 

vibia-types-of-lighting-ambient-lighting

 

Sie stellt die Grundbeleuchtung eines Raumes dar und sorgt für dessen gleichmäßige Ausleuchtung. Als erste Beleuchtungsebene gibt sie den Ton des Raumes vor. Aus diesem Grund ist die Umgebungsbeleuchtung gewöhnlich weich und diffus gehalten und lässt sich auch häufig dimmen, wodurch sie sich den unterschiedlichen Lichtbedürfnissen am Tag wie am Abend perfekt anpassen kann.

Besonders wichtig ist die Umgebungsbeleuchtung in Gängen, Korridoren und Treppenbereichen, um dort eine sichere Orientierung und optimale Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Aber auch in der Küche oder im Arbeitszimmer ist diese Art der Beleuchtung sehr nützlich; dort sorgen Leuchten mit breit abstrahlendem Licht für eine gleichmäßige Ausleuchtung.

 

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Umgebungsbeleuchtung umzusetzen:

  • Durch an der Decke montierte oder eingebaute Leuchten, die den Lichtschein nach unten projizieren
  • Durch Wand- oder Stehleuchten, die Wände bzw. Decken “in Licht baden”
  • Durch in das Gesims integrierte, indirekte Beleuchtung sowie durch Steh- und Pendelleuchten, die das Licht an Decken und Wänden reflektieren

Umgebungsbeleuchtung sorgt zwar dafür, dass ein Raum allgemein beleuchtet wird, bietet aber kein optimales Arbeitslicht und dient auch nicht dazu, spezielle Elemente in einem Raum hervorzuheben; diese Rolle kommt den nächsten beiden Beleuchtungsarten zu.

 

 

Task Lighting

 

vibia-types-of-lighting-task-lighting

 

Diese direkte, intensive Beleuchtung ist ideal für Aufgaben, die genaues Sehen erfordern, wie etwa Lesen und Schreiben am Schreibtisch, Schminken vor dem Spiegel oder auch Nahrungszubereitung. Das Licht ist exakt auf den Bereich gerichtet, in dem die Aufgabe ausgeführt wird, und es ist heller als bei der Umgebungsbeleuchtung. Eine effektive Anwendungsbeleuchtung garantiert blendfreies Arbeiten und ist stark genug, um eine Überanstrengung der Augen zu verhindern.

 

 

Beispiele für Anwendungsbeleuchtung sind:

  • Einbauleuchten und Lichtschienen
  • Pendelleuchten
  • Schrankunterbaubeleuchtung
  • Steh- und Tischleuchten
  • Beleuchtung von Schminkspiegeln im Bad

Besonders wichtig ist die Anwendungsbeleuchtung in der Küche, wo eine gute Schrankunterbaubeleuchtung oder Pendelleuchten die Sicht auf Arbeitsflächen und Bereiche für Nahrungsmittelzubereitung enorm verbessern. Tisch- und Stehleuchten sorgen für eine nützliche Anwendungsbeleuchtung in Wohnbereichen und Schlafzimmern und können den gewünschten Designstil des Raums unterstreichen.

Wand-, Schmink- und Pendelleuchten können in Badezimmern zur Verbesserung der Sichtbarkeit eingesetzt werden, besonders in der Nähe von Spiegeln.

 

 

Accent Lighting

 

vibia-types-of-lighting-accent-lighting

 

Dieser Beleuchtungstyp, der gewöhnlich dreimal so hell wie die Umgebungsbeleuchtung ist, dient dazu, ein besonderes Objekt oder einen speziellen Bereich stark hervorzuheben. Akzentbeleuchtung lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf ein bestimmtes Element, z.B. einen Kunstgegenstand, ein Einrichtungsobjekt oder ein architektonisches Detail und fokussiert sie damit. Für diese Art der Beleuchtung werden vorzugsweise verstellbare Leuchten eingesetzt, da sie eine sehr präzise Fokussierung auf kleine Bereiche oder einzelne Objekte erlauben.

 

 

Für Akzentbeleuchtung eignen sich insbesondere:

  • Wandleuchten
  • Einbaustrahler
  • Leuchtschienen
  • Wandaufbauleuchten zur Bildbeleuchtung

Dieser Beleuchtungstyp unterscheidet sich von den beiden ersten darin, dass sein vorrangiges Ziel ästhetischer Art ist, indem er einen Blickpunkt schafft, der das Interesse des Betrachters weckt. Akzentbeleuchtung bringt Stil und eine gewisse Dramatik in den Raum und eignet sich besonders für Wohn- und Gartenbereiche, Eingänge und ganz allgemein jeden Ort, an dem ein bestimmtes Element hervorgehoben werden soll.

In Wohnbereichen oder Gemeinschaftsräumen sind eingebaute Deckenstrahler, Leuchtschienen oder Wandaufbauleuchten sehr effektiv, da sie abgewinkelt und in eine bestimmte Richtung gelenkt werden können, um so ein optisches Highlight zu kreieren.